WsptGMS 3

Hier wird Hand in Hand gearbeitet

Tag der offenen Tür an der Gemeinschaftsschule stößt auf großes Interesse

Leutkirch - Der Tag der offenen Tür an der Leutkircher Gemeinschaftsschule am Freitagnachmittag war ein wahrer Besuchermagnet. Auf sämtlichen Stöcken des Hauses sowie im Gebäude der Grundschule und auf dem Schulhof gab es vieles über die Arbeit der Bildungseinrichtung zu entdecken, in der derzeit 510 Schüler täglich die Schulbank drücken.

Mit so einer großen Resonanz haben Rektor Jan Henning Gesierich-Kowalski und sein Kollegium wohl nicht gerechnet. Offiziell eröffnet wurde die Veranstaltung vom Schulchor in der proppenvollen Mensa des Hauses. Anschließend zogen die Besucher los, um sich über das breitgefächerte Angebot, das an zahlreichen Stationen zu bestaunen war, zu informieren. 

Und da gab es beim Rundgang durch das gesamte Schulgebäude einiges zu entdecken. Die Eltern konnten sich ausgiebig über die zahlreichen Möglichkeiten informieren, die die Schule bietet. Ihre Sprösslinge durften schon einmal hineinschnuppern, auf was sie sich freuen dürfen, aber auch auf was sie sich gefasst machen müssen. 

Eigens für den Tag der offenen Tür hatten die Organisatoren nicht nur zahlreiche Spiele und Mitmachaktionen, sondern auch viele Informationen über den täglichen Ablauf sowie über das Unterrichtskonzept an der Gemeinschaftsschule vorbereitet. Gleichzeitig zeigte die Veranstaltung, dass ein Miteinander von Kindern mit Migrationshintergrund und hiesigen Kindern gut funktionieren kann. Denn hier wurde Hand in Hand gearbeitet und das bei den verschiedensten Projekten und Aktionen. 

Insbesondere in den Naturwissenschaftlichen Räume ging es hoch her. Da wurde vor den Augen der Zuschauer experimentiert, was das Zeug hielt. Was Physical-Computing und Robotik mit Arduino-Mikroprozessoren bedeutet, wurde von Schülern anhand von Programmiermaßnahmen an Mini-Ampeln sowie an einem kleinen Roboter erklärt. Wer an der Schulküche vorbei kam, durfte sich über eine frisch gebackene Waffel freuen. Das Angebot reichte von A bis Z, sodass es den Interessierten nie langweilig wurde. 

Zu speziellen Fragen über Gemeinschaftsschule, Einschulung, Abschussarten und dem speziellen Profil stand das gesamte Kollegium zur Verfügung. Zusätzlich informierten die Schulsozialarbeit und die Schülerbetreuung über ihre Tätigkeiten und Aufgabengebiete. 

„Für uns ist der Tag der offenen Tür wichtig, weil wir uns der Öffentlichkeit präsentieren können. Und das in den Bereichen der Primarstufe sowie in der Sekundarstufe“, erklärte Schulleiter Gesierich-Kowalski, der im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag zum Thema „Lernen an der GMS Leutkirch“ hielt. Interessierte Eltern konnten anschließend an einer Führung teilnehmen, die vom Rektor höchstpersönlich geleitet wurde.

GMS 1